Friedensgebet

Friedensgebet Ukraine

Die Kirchengemeinde lädt Christ*innen aller Kirchen und Menschen guten Willens ein, in der eigenen Sprachlosigkeit, Angst und Ohnmacht zusammenzustehen. Das Gebet folgt dem Aufruf der Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche in Deutschland, Annette Kurschus: „Es kommt auf uns an, den leidenden Menschen in der Ukraine, den verängstigten Menschen in unseren Nachbarländern, unsere Solidarität zu zeigen, keine billige, sondern eine, die uns etwas kostet. Es kommt auf uns an, den Menschen in Russland, die sich gegen den Krieg stellen, unsere Achtung zu bezeugen. Es kommt auf uns an, den Menschen, die flüchten, zu helfen und ihnen Wege zu öffnen, damit sie ihr Leben retten können.“

In der Christuskirche leuchtet unter Woche ein Friedenslicht und lädt zur persönlichen Andacht ein.